Verordnung der Steiermärkischen Landesregierung vom 10. Juni 1996 über die Verleihung des Rechtes zur

Führung der Bezeichnung „Stadtgemeinde“ an die Marktgemeinde Trieben (politischer Bezirk Liezen)

 

Auf Grund des § 3 Abs. 1 und 4 der Gemeindeordnung 1967, LGBl. Nr. 115, in der Fassung der Kundmachung

LGBl. Nr. 127/1972 und der Gesetze LGBl. Nr. 9/1973, 14/1976, 14/1982, 87/1986, 21/1994 und 75/1995, wird

verordnet:

§ 1

Der im politischen Bezirk Liezen gelegenen Marktgemeinde Trieben wird mit Wirkung vom 30. Juni 1996 das

Recht zur Führung der Bezeichnung „Stadtgemeinde“ verliehen.

§ 2

Über diese Verleihung wird der Marktgemeinde Trieben eine Urkunde ausgefertigt.

 

Für die Steiermärkische Landesregierung:

Landeshauptmann Waltraud Klasnic