„Das kleine Straßen 1×1“

Jedes Jahr verunglücken Kinder im Straßenverkehr. Während sich auf dem Weg von und zum Kindergarten glücklicherweise wenig Unfälle ereignen, wurde festgestellt, dass ab dem Schuleintritt – sobald die Kinder alleine unterwegs sind und nicht mehr von den Eltern begleitet werden – ein erster Anstieg der Verkehrsunfallzahlen zu verzeichnen ist.

Deshalb ist es uns im Kindergarten ein großes Anliegen, dass unsere Kleinen schon vor dem Eintritt in die Schule lernen, sich im Straßenverkehr richtig zu verhalten. Über den ÖAMTC und der AUVA wurde ein Verkehrssicherheitsprogramm erstellt. Schritt für Schritt lernen die Kinder auf spielerische und altersgerechte Art das richtige Verhalten auf dem Gehsteig, das Überqueren der Straße und wie man im Auto der Eltern oder im Bus möglichst sicher unterwegs ist.

Durch anschauliche Beispiele werden die Risiken des Straßenverkehrs aufgezeigt. Groß ist die Überraschung,

  • wenn etwa die nicht angeschnallte Puppe bei der Bremsung in hohen Bogen aus dem Rutschauto fliegt,
  • wenn die Kinder im abgedunkelten Raum beim „Glühwürmchenspiel“ erkennen, wie gut sie mit Hilfe von Warnwesten, Reflektoren und Taschenlampen gesehen werden.

So wollen wir hoffen, dass wir mit diesem Projekt dazu beitragen können, die Verkehrsunfallzahlen zu verringern und unsere Kleinen mit besserem Wissen und Gewissen auf die Straße zu schicken!

Für den Inhalt verantwortlich Karin Gangl


Besuch der „Zahnputztante“

Wie schon in den letzten Jahren, kommt auch heuer wieder drei mal jährlich die „Zahnputztante“ zu uns in den Kindergarten, um den Kindern auf spielerische Weise das Grundwissen über die richtige Zahnhygiene zu vermitteln.

Richtige Zahnputztechnik wird erprobt und Informationen, verpackt in lustigen Geschichten mit viel Anschauungsmaterial, werden erzählt. Die Kinder sind mit viel Freude und Eifer dabei.